Melanie Leicher 

Über mich

Meine Leidenschaften, die mein Engagement entfachen:

Natur, Kultur und soziale Gerechtigkeit

- verheiratet, 2 schulpflichtige Kinder (zwei Hunde und ein Pferd gehören ebenfalls mit zur Familie)

- Konfession: evangelisch

- Mittlere Reife an der Staatl. Realschule in Nastätten

- erfolgreiche Ausbildung zur Gärtnerin (Fachrichtung Baumschule) im Westerwald

- Fachabitur der Agrarwirtschaft in Limburg

- Teamleiterin in der Kundenbetreuung und Supervisor bei der Deutschen Telekom

- interne Auditorin im Qualitätsmanagement der Deutschen Telekom

- erfolgreiche Weiterbildung zur Fachkauffrau für Marketing (IHK Stuttgart) - neben dem Beruf

- seit 2021 Referentin für Umwelt, Klima, Forsten, Familie und Jugend bei der Landtagsfraktion FREIE WÄHLER RLP in Mainz

- Vorsitzende des Landesfachausschusses 1 der Landtagsfraktion FREIE WÄHLER RLP

- Mitglied im Schulelternbeirat am Landesmusikgymnasium Montabaur

- Mitglied der FWG (Freie Wählergruppe) Montabaur e.V.

- Vorstandsmitglied der FWG Kreis Westerwald

- Mitglied FREIE WÄHLER RLP

- Mitglied im NABU

- Mitglied im THW Montabaur

- Mitglied im Konzertorchester Koblenz e.V. (Posaune, Basstrompete)

- Mitglied der Jatzz Impact Big Band e.V. (Posaune)

- Mitglied als Aushilfe des MV Horressen e.V. (Posaune, Schlagzeug)

- Mitglied in einem Tennisclub

- ehemaliges langjähriges Vorstandsmitglied in einem Sportverein, in einem kath. Kirchenchor sowie in einem Musikverein

- ehrenamtliche Mitarbeit in verschiedenen Vereinsausschüssen, Fördervereinen sowie schulischen Arbeitsgemeinschaften

- seit 2014 stellvertretende Ortsvorsteherin in Horressen

- seit 2019 Mitglied im Stadtrat Montabaur für die FWG Montabaur

- seit 2019 im Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Montabaur

- Mitglied der AG Wald im Stadtrat Montabaur


Ich bewirtschafte eine alte Streuobstwiese und überlasse unsere kleine Waldfläche, die schon lange im Familienbesitz ist, sich selbst. Somit unterstütze ich die natürliche Dynamik des Waldes - denn Natur kann das alleine viel besser. Wir säen Wildblumen auf einer größeren ehemaligen Ackerfläche aus und bieten somit Bienen und Insekten sowie Rotwild eine Nahrungsquelle. Unser Garten ist Vogel- und Insektenfreundlich angelegt und wir füttern ganzjährig unsere Wildvögel. Auch Igel finden bei uns ein gutes Winterquartier.

Gleichzeitig bin ich aber auch eine Liebhaberin alter Autos, obwohl unsere Familie die meisten Kilometer elektrisch unterwegs ist. Auch ein altes Motorrad und ein alter Traktor gehört zur Familie. 

"Der größte Umweltschutz ist doch der, wenn man seine Gegenstände lange benutzt und sie pflegt, sodass sie einem sehr lange zu Diensten sein können."